Dienstag, 13. November 2007

Unser heutiger kleiner Trainingserfolg

Seit einiger Zeit bin ich dabei Charly auf "sicherem" Geländer (Wohnung, Garten) auf einen Pfiff zu konditionieren. Bei einem normalen Ton gibt es ein super super tolles Leckerchen, was es sonst nie gibt, und beim Trillerpfiff sein Lieblingsquietschei, das es sonst auch nicht gibt.
In der letzten Woche hab ich die Pfeife dann auch auf Spaziergänge mitgenommen, und an etwas längerer Leine geübt wenn er z.B. durch einen Vogel oder einen Geruch oder auch gar nicht abgelenkt war und es klappte ganz gut.

Heute morgen hatten wir dann Ablenkung in Form eines kleineren Hundes der mit seinem Herrchen ca. 100-120m vor uns lief. Als Charly den Hund erblickte baute er sich sofort auf, Spannung im ganzen Körper, Rute hoch und schnaufte und grummelte, hat aber nicht gebellt oder sich in die Leine geworfen, was an sich auch schon ein Erfolg ist, aber es kommt noch besser. Ich hab ihn kurz absitzen lassen, und mich so weit hinter ihn gestellt wie es die Leine zulies ohne straff zu sein und hab kurz gepfiffen.

Charly hat sich sofort zu mir umgedreht und ist zu mir gekommen *freu* *hüpf* *jubel* Ich hab ein kleines Fangenspiel mit ihm und dem Leckerchen gemacht und ihn das Leckerchen suchen lassen, dann weiter hinter dem Hund her. Das ganze noch zweimal geübt und auch da hat es geklappt.
Ich bin sehr stolz auf meinen kleinen Puschelbär, und ein kleines bisschen auch auf mich, das ich mutig genug war in großem Abstand zu üben, und nicht gleich vorsichtshalber reiß aus genommen habe.

So...ich hoffe den ganzen Kram liest auch irgendjemand. Hatten wir schonmal erwähnt das Kommentare erwünscht und gerne gesehen sind?
Dann wissen wir das nicht nur wir hier lesen ;-)

Keine Kommentare: