Sonntag, 20. Januar 2008

Ein gelungener Sonntag

Die letzte Woche hielt einige kleine Abenteuer für uns bereit die wir drei aber super gemeistert haben.
Einmal hatten wir es mit Wachhunden auf einem Firmengelände an dem wir vorbeigegangen sind zu tun, und beim zweiten mal versteckten sich Hund und Halter bei unserer Abendrunde ausgerechnet hinter unserem Auto.
Charly war aber in beiden Situationen erstaunlich leicht zu handeln und hat sich schnell beruhigt!

Aber unser absolutes Highlight zum krönenden Wochenabschluss hatten wir heute:
Charly und ich haben die letzten zwei Wochen intensiv das Maulkorbtragen geübt und alles klappte auch prima. Eigentliches Ziel war, das er heute vielleicht auch mal ohne Leine mit Cody laufen konnte ohne das etwas passieren kann. Elke und Cody haben sich nämlich netterweise heute wieder mit uns getroffen.
Am Ende zeigte sich jedoch das der beste Maulkorb für Charly ein riesiges Stück Holz ist, aber der Reihe nach.

Obwohl beim üben alles gut klappte hat Charly sich heute schlimm gegen den Maulkorb gewehrt. In dem Ledermaulkorb ist er mit den Pfoten hängen geblieben und der Plastikmaulkorb ging auch gar nicht. Also wollten wir ohne Maulkorb, dafür aber wieder mit Abstand spazieren gehen.
Beim Maulkorb ausziehen ist mir jedoch ein blödes Missgeschick passiert und Dirk stand plötzlich nur noch mit Leine und Halti aber ohne Hund da.
Charly war auf dem Weg zu Cody. Zwischendurch konnte Elke ihn noch etwas bremsen und Tempo rausnehmen. Die beiden haben sich beschnüffelt und zu unserer Erleichterung war alles gut.
Die Maulkörbe blieben also im Auto.
Charly blieb trotzdem erstmal angeleint, da das Gelände nicht gut einsehbar war. Heute beruhigte er sich aber trotz der ganzen Aufregung sehr schnell und Cody konnte auch nah an ihm vorbei gehen, ohne das es Charly irgendetwas ausgemacht hätte.
Später sind die beiden dann sogar zusammen frei gelaufen.
Charly hatte einen riesigen Stock als "Maulkorb" gefunden den er wie ein Kaugummi die ganze Zeit im Mund behielt, da war es dann auch nicht mehr schlimm wenn Cody ebenfalls mit Stock an ihm vorbei gesaust kam.

Alles in allem hatten wir sehr viel Spaß und ich denke uns dreien hat es viel Selbstvertrauen gegeben.
Und wenn Elke und Cody die Nase noch nicht voll von uns haben, werden wir drei die beiden gerne noch öfter begleiten ;-)
Und dann gibt es auch Beweisfotos!

Keine Kommentare: