Mittwoch, 2. Januar 2008

Ins neue Jahr

In den letzten vier Wochen hat sich bei uns einiges getan.

Charlys Haare wurden per Bioresonanz analysiert.
Die Analyse hat ergeben, das er große Angst in Hundebegegnungssituationen hat.
Diese Angst versuchen wir nun mit viel viel viel Geduld, üben, üben und noch mal üben und mit Unterstützung von Bachblüten in den Griff zu bekommen.

Die Bachblüten bekommt Charly nun seid ca. drei Wochen und wir haben schon kleine Fortschritte erreicht: Er ist in Stresssituationen leichter wieder ansprechbar. Er wehrt sich nicht gegen Leine und Halti etc. Er hängt sich nicht in die Leine, sondern bleibt halbwegs "Fuß"

Leider ist das üben von Hundebegnungen nicht so einfach. Wir treffen leider selten andere Hunde, und wenn dann sind diese abgeleint und entfernen sich weit von ihren Haltern, da ist uns das Risiko einfach zu groß.

Wir sind also auf der Suche nach Übungspartnern, auf die wir uns verlassen können, und die nicht gleich reis aus nehmen: Also, Freiwillige vor!

Keine Kommentare: