Freitag, 11. Januar 2008

Unsere Woche (KW2)

Diese Woche war für Charly sehr anstrengend, obwohl wir leider nicht viele Gelegenheiten hatten Hundebegegnungen zu üben.

Zu dieser Gelegenheit treffen wir an unseren freien Tagen fast jeden morgen einen netten älteren Herren, der mit seinen zwei sehr kleinen Hunde spazieren geht. So bald Charly anfägt Krawall zu schlagen machen die beiden mit. Charly beruhigt sich mittlerweile aber sehr schnell wieder und heute konnte ich mich sogar mit etwas Abstand noch kurz mit dem Herren unterhalten, ohne die Hunde übertönen zu müssen.

Ca. zweimal die Woche kommt Charly zur Zeit mit auf die Arbeit nach Bonn, da er ansonsten zu lange alleine wäre. In unserer Mittagspause haben wir bisher in Bonn nur leider nie jemanden getroffen, obwohl es dort so schöne breite Bürgersteige gibt, die sich zum üben gut eignen würden.
Trotzdem erschöpfen Charly diese Tage im Büro sehr, er kommt dort kaum zur Ruhe. Jedesmal wenn jemand den Kopf zur Tür herein steckt krabbelt er hervor und schaut erstmal wer da kommt.
Außerdem gefällt ihm das frühe Aufstehen überhaupt nicht *lach*
Er ist in letzter Zeit eine richtige Schlafmütze geworden.

Keine Kommentare: