Mittwoch, 9. April 2008

Im Westen nichts neues....

Das ist natürlich einerseits gut, denn es haben sich keine neuen oder zurückkehrenden Krankheiten gemeldet *freu*
Dem kleinen Räuber geht es richtig gut!

Andererseits haben wir noch keine weiteren Fortschritte gemacht was Hundebegnungen betrifft, arbeiten aber natürlich weiter daran!

Trotzdem gibt es einen Grund riesig stolz auf den Bären zu sein.

Man muss dazu sagen, seine Zweibeiner sind nicht so die Partylöwen...und so kam es das letzten Samstag das erste mal mehr als vier Leute auf einmal zu Besuch waren.

Freitagabend und Samstagvormittag wurden die Partyvorbereitungen skeptisch beäugt.

Charly ist ja begrüssungstechnisch eher der stürmische Typ, frei nach dem Motto "Ich wieg 67 kg kannst du mich fangen ohne umzufallen???"
Einige Zeit vor der Party haben wir verstärkt angefangen "kontrolliertes Begrüßen" zu üben:
--> es klingelt
--> Charly geht in seine Kudde, beobachtet und wartet
--> Besuch kommt rein, legt in Ruhe ab
--> Charly wird zum begrüßen rangerufen
--> Ich wieg 67 kg kannst du mich fangen ohne umzufallen???"
Am letzten Punkt müssen wir noch arbeiten ;-)

Etwas bammel hatten wir vor dem Zusammentreffen mit den zwei einzigen Kindern unter den Gästen, für die wäre er wohl etwas zuuuu stürmisch. Die Erwachsenen mussten da durch :-DNach einer kurzen Zwangspause für Charly haben sich Kinder und Hunde ganz ganz prima verstanden. Wir sind ziemlich stolz auf uns drei.

Das macht Mut die anderen Probleme auch irgendwann in den Griff zu kriegen :-D

Keine Kommentare: