Sonntag, 4. Mai 2008

Mal wieder in der Hundeschule

Letzten Montag hatten wir unsere erste Unterrichtsstunde seit langem, und dann auch direkt in einem sehr hundebesiedeltem Gebiet. Ich hatte ganz schön Pudding in den Beinen.
Wie sich später rausstellte war das aber gar nicht nötg. Soviel wie an einem sonnigen Wochendtag, ist an einem trüben Montag GsD nicht los, und ich hatte ja tatkräftige Unterstützung dabei. Genug Platz zum ausweichen war auch da, und Charly konnte eine erfrischende Pause im Rhein machen.
Die Stunde hat mir sehr deutlich gezeigt, das man als Mensch vergesslich und nachlässich wird, wenn man nicht ganz genau aufpasst und sehr diszipliniert ist. Gelernt haben wir nur wenig neues. Aber sehr viel altbekanntes wurde neu verinnerlicht und ins Gedächtnis zurück gerufen. Z.B. arbeite ich jetzt an verschiedenen Stimmlagen und Stimmungen zum Loben um zu zeigen wie okay oder besonders toll eine Übung ausgeführt wurde, das ist gar nicht so einfach wie es sich immer anhört. Wir arbeiten beide sehr hart, damit aus unseren Spaziergängen zur gleichen Zeit am gleichen Ort nun gemeinsame Spaziergänge werden. Spaß macht es trotzdem und ich merke jetzt schon das wir auf einem guten Weg sind!

Keine Kommentare: