Montag, 1. Dezember 2008

Heimatkunde Teil 1: Katzensteine

Langsam aber sicher kehrt Ruhe bei uns ein und wir haben endlich Zeit die Gegend zu erkunden, und die hat wirklich einiges zu bieten. Heute waren die unter Naturschutz stehenden Katzensteine, eine Felsformation aus Bundsandstein, unser Ziel. Eigentlich hatten wir die Gegend in der Nähe schon erkundet und ich dachte zu den Katzensteinen zu kommen sei leicht. Aber leider waren die Wege je näher man kam schlechter beschildert und wurden eher zu Trampelpfaden. Es ging ziemlich steil bergab, in diesen Momenten war ich froh das wir das "nicht an der Leine ziehen" im Griff haben *lol* Wenn jetzt wieder jemand am Orientierungssinn von Frauen im allgemeinen zweifeln sollte, dem sei gesagt, das wir unterwegs noch weitere Orientierungslose Wanderer getroffen haben (eine sogar dreimal ;-). Aber nach einigem hin und her und wieder zurück haben wir unser Ziel erreicht. Charly und sein allgegenwärtiger Begleiter in Form eines Stocks stehen Model:

Und ein weiteres schönes Motiv haben wir ganz in der Nähe gefunden: Ein riesiger, hohler Baumstumpf. Da drin sieht sogar ein Landseer richtig klein aus:




Keine Kommentare: