Sonntag, 19. September 2010

Wild gesichtet

Am Sonntag hat uns das Wetter mal wieder mit richtig schöner Sonne und einem frischen Wind verwöhnt. Wir drei haben uns zu einer kleinen Spazierrunde rum um das ehemalige Kloster Antonigartzem aufgemacht. Auf dem Rückweg sind uns dann diese drei scheue Geschöpfe über den Weg gelaufen.


Charly wollte (wie es sich für einen "Jagdhund" gehört :)) natürlich hinterher. Dirk mit der Leine fest in der Hand hat ihn selbstverständlich daran gehindert, denn jagen ist verboten, was Charly dann mit gehörigem "Spurlaut" kommentiert hat. Nicht hinterherrennen und bleiben zu müssen scheint genauso anstrengend gewesen zu sein, denn zu Hause angekommen stand nur noch schlafen auf dem Programm.

1 Kommentar:

2 B's World hat gesagt…

Oh, nicht jagen zu dürfen, obwohl sich das Wild so deutlich präsentiert, strengt wirklich sehr an. Wir würden Barny auch nicht von der Leine lassen, damit er jagen kann. Aber das zurückgehalten werden und nicht hinterher dürfen, das macht die Vierbeiner echt ganz schön müde. Sicherlich hat Cahrly von drei hübschen Rehen geträumt. ;-)

Viele Grüße von 2 B's